5. Punktspiel gegen Rot-Weiß Hellersdorf

Blau-Weiß gegen Rot-Weiß Hellersdorf

Heute hatten wir Rot-Weiß Hellersdorf zu Gast. Nach der letzten knappen Niederlage gegen Friedrichshagen hatten wir uns für das Spiel viel vorgenommen und legten auch los wie die Feuerwehr. Wir überrannten den Gast von der ersten Minute an und gingen keine zwei Minuten nach Spielbeginn durch Lennox in Führung. Ich nehme es vorweg: das war nicht sein letztes Tor.

In den nächsten Minuten entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und unsere Blau-Weißen Jungs legten sofort nach. Wir sahen viele schöne Aktionen, waren bissig in den Zweikämpfen und hatten in jeder Situation die passende Antwort parat. Unsere Tore waren keine Zufallsprodukte, sondern klar herausgespielte Chancen, die meist mit Übersicht und Zielstrebigkeit zu Ende gespielt wurden.

Folgerichtig gingen wir mit einem 8:0 in die Pause, in der Lennox einen Dreierpack schnürte und Jonas seine ersten beiden Saisontore schoss – endlich hat er seine guten Leistungen mit Toren belohnt! Amadeus setzte dem Torreigen in der ersten Hälfte ein Ende.

Leider folgte in der zweiten Hälfte ein kompletter Leistungsabfall. Rot-Weiß wurde nicht stärker – bei uns entwickelte sich eine Mischung aus Selbstsicherheit und Arroganz. In fast jeder Aktion nahmen wir Tempo raus, waren in den Zweikämpfen nicht mehr konsequent und ließen nahezu alles vermissen, was uns in Hälfte Eins stark gemacht hat. Dazu kam, dass wir beste Torchancen einfach liegen ließen. Dass der Abschluss in dieser Saison sowieso nicht unsere stärkste Waffe ist, wussten wir vorher schon – aber heute war es in der zweiten Hälfte ganz besonders L

Es war aber nicht alles schlecht! Florian schoss in seinem ersten Spiel sofort das erste Tor! Und auch Willi durfte sich über seine drei ersten Saisontore freuen – wobei alleine er in der zweiten Hälfte sieben bis zehn machen könnte.

Ärgerlich war der Gegentreffer – Rot- Weiß hat eine Ecke und niemand will den Angreifer angreifen – so lässt er Nils im Tor keine Chance.

Wie es so oft ist, wenn man überlegen ist wollen alle ein Tor schießen und so fehlte teilweise die Absicherung.

Am Ende stand jedoch ein hochverdienter 13:1 Erfolg. Wir müssen nur unbedingt lernen mal ein Spiel konstant gut über 50 Minuten zu bestreiten. Dies ist uns in dieser Saison bisher noch nicht gelungen.

Aber wir haben ja noch ein paar Spiele, in denen wir das zeigen können.

Torschützen:

Lennox: 1:0 (2´); 3:0 (6´); 6:0 (14´)

Simon: 2:0 (4´)

Amadeus: 4:0 (11`); 7:0 (18´)

Jonas: 5:0 (13´); 8:0 (20`)

Florian: 9:0 (29´)

Willi: 10:0 (35`); 12:1 (45´); 13:1 (46´)

Franz: 11:0 (38´)