Ligaspiel gegen Concordia Wittenau II

Damen – Concordia Wittenau II         1 – 0 (0 – 0)

Sonntag, 14.10.2018 um 13.30 Uhr

Das stärkste Team der Staffel hatte am Sonntag ihren Gastauftritt in Waldesruh. Da die Erste zeitgleich spielte, konnten die gewohnten Damen nicht doppelt spielen und auch nicht alle ehemaligen höherklassig spielenden Mädels fanden sich bei der Kleinfeldtruppe ein. Für uns hieß es noch mal die Zähne zusammenbeißen und alles raushauen, was noch im Tank steckt. 5 Spiele in 14 Tagen stecken jetzt in den Knochen und ein gewisser Kräfteverschleiß war nun mal nicht ungewöhnlich. Wie auch schon beim Pokalspiel wollten wir die Gäste ab der Mittellinie anlaufen und schauen, wie sich ihr Spiel gestaltet. Schnell war klar, dass viele Bälle auf die Nummer 10 gespielt werden sollen, worauf sich unsere Verteidiger sehr gut einstellten und immer wieder bei der Ballverarbeitung störten und viele Zweikämpfe gewonnen werden konnten. Nur verteidigen ist aber nun mal nicht unser Ding, weshalb wir die Gäste immer wieder mit zum Teil echt guten Angriffen unter Druck setzten. Das Chancenplus war in der ersten Hälfte klar auf unserer Seite, wenngleich Wittenau wohl die größte Chance hatte. In der zweiten Hälfte war viel Kampf dabei, mit vielen Nickeligkeiten, die zu Frust auf beiden Seiten führte. Wir überstanden die kleine Druckphase der Gäste Anfang der zweiten Hälfte und hatten auch wieder unsere Möglichkeiten, die aber zu selten so ganz zwingend waren. Kurz vor Schluss kam endlich die Erlösung, als eine etwas verunglückte Flanke den Weg über die Torhüterin ins Tor fand. In den letzten Minuten wehrten wir uns noch mal erfolgreich gegen den Ausgleich und holen drei schwer erkämpfte Punkte mit einem Wermutstropfen und der Verletzung unserer Torhüterin. Wir wünschen eine schnelle Genesung, natürlich auch der Spielerin von Wittenau, die leider umgeknickt ist und einen angeschwollenen Knöchel hatte.